© ARNULF VON EYB MDL

Neuigkeiten

20.04.2017, 11:34 Uhr

Förderung für den Mittelstand bei Markterschließung im Ausland

Wenn es um Absatzmöglichkeiten im Ausland geht, stehen Unternehmen mitunter vor Hürden. Seien es kulturelle oder strukturelle Barrieren, sie können dazu führen, dass ein Unternehmen am Sprung in ausländische Märkte scheitert oder ihn gar nicht erst wagt. Manchmal fehlen Wissen und Erfahrung, gerade kleinere und mittelständische Unternehmen betrifft dies. Damit die Erschließung ausländischer Märkte trotzdem gelingen kann, fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg 2017 mit 630.000 Euro die Durchführung von Markterschließungsmaßnahmen im Ausland.

„Es ist wichtig, gerade die mittelständischen Unternehmen in der Region zu fördern und sicherzustellen, dass Chancen und Möglichkeiten auch in ausländischen Märkten genutzt werden können, zumal die hiesige Wirtschaft stark auf Export ausgerichtet ist“, freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete Arnulf von Eyb über die Ankündigung. Das Programm mit insgesamt 22 Auslandsveranstaltungen wird über die Wirtschaftsfördergesellschaft des Landes, Baden-Württemberg International organisiert. 19 Länder mit 33 Standorten sind dabei, vor allem werden Delegationsreisen u.a. nach Asien, Südamerika aber auch in europäische Länder, und Messebeteiligungen angeboten. Interessierte Unternehmen können sich direkt an Baden-Württemberg International wenden.

© ARNULF VON EYB MDL | IMPRESSUM