© ARNULF VON EYB MDL

Archiv

04.04.2017

Förderung für das Hohenloher Krankenhaus

Im Rahmen des am Dienstag vom Kabinett beschlossenen Jahreskrankenhausbauprogramms 2017 sowie des Krankenhausstrukturfonds Baden-Württemberg wird das Hohenloher Krankenhaus gefördert. Für den Neubau der Klinik Öhringen sowie den Umbau des bisherigen Standorts Künzelsau zum Medizinzentrum Künzelsau wurden rund 97 Millionen Euro Kosten angemeldet.

Das Hohenloher Krankenhaus zählt nun zu dreizehn vordringlich geförderten Projekten in Baden-Württemberg. „Für uns ist es wichtig, dass eine qualitativ hochwertige und zukunftsträchtige Versorgung sichergestellt wird. Hierfür wird mit der Förderung ein wichtiger Beitrag geleistet. Ziel ist es, dass die Menschen im ländlichen Raum sich auch in Zukunft gut versorgt wissen. Dafür brauchen wir ein zukunftsfähiges Krankenhauswesen“, so der CDU-Landtagsabgeordnete Arnulf von Eyb. „Deswegen freue ich mich über die Förderung für das Hohenloher Krankenhaus. Diese stellt einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Sicherung des Hohenloher Krankenhauses dar.“ Insgesamt kommen den baden-württembergischen Krankenhäusern im Jahr 2017 Mittel von insgesamt über einer halben Milliarde Euro zugute. Insbesondere mit den Mitteln für den Krankenhausstrukturfonds vom Bund in Höhe von 63,7 Millionen Euro und der entsprechenden Ko-Finanzierung durch das Land wird zur Verbesserung der vorhandenen Strukturen beigetragen.

© ARNULF VON EYB MDL | IMPRESSUM