Städtebauförderung 2022 – Sechs Kommunen im Wahlkreis Hohenlohe erhalten Förderung

03.06.2022, 19:45 Uhr

Rund 237 Millionen Euro investieren Land und Bund in diesem Jahr über das Programm „Städtebauliche Erneuerung“ in die Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg. Dörzbach, Gerabronn, Mulfingen, Niedernhall, Öhringen und Schrozberg profitieren.

313 städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen fördert das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen in diesem Jahr neu oder fortgesetzt. Schwerpunkte der Städtebauförderung sind Innenstadt- und Ortskernprogramme, Wohnraumschaffung und Maßnahmen zum Schutz des Klimas.


Konkret erhalten im Wahlkreis 21 Hohenlohe folgende Kommunen einen Zuschuss:

Dörzbach         800.000 € Neumaßnahme (Ortsmitte, Bahnhofsareal)
Gerabronn       170.000 € fortgesetzte Förderung (Stadtmitte)
Mulfingen         200.000 € fortgesetzte Förderung (Ortskern West)
Niedernhall     300.000 € fortgesetzte Förderung (Altstadt)
Öhringen         700.000 € fortgesetzte Förderung (Bahnhofsareal)
Schrozberg      900.000 € Neumaßnahme (Flächenaktivierung, u.a.)


„Ich freue mich für die Kommunen, die in diesem Jahr Unterstützung über die Städtebauförderung erhalten, und dass insgesamt über drei Millionen Euro in den Wahlkreis fließen. Dass das Programm auch in 2022 wieder überzeichnet ist, zeigt dessen große Attraktivität und den enormen Bedarf. Wir stehen an der Seite unserer Kommunen!“, kommentiert Arnulf von Eyb die Förderungen.