© ARNULF VON EYB MDL

Neuigkeiten

20.11.2018, 14:58 Uhr

Land fördert ehrenamtliches Engagement vor Ort – auch Hohenlohe profitiert

Heute wurden die Ehrenamtsprojekte bekanntgegeben, die das Ministerium für Soziales und Integration im Rahmen des Landesprogramms „Engagiert in BW“ fördert. Im Landkreis Hohenlohe gehört dazu das „Qualifizierungsprojekt zur Stärkung des Engagements im Naturschutz im Hohenlohekreis“ des Naturschutzbundes Baden-Württemberg. Gefördert wird das Projekt mit der Summe von 14.280 Euro.

Im Rahmen der Engagementstrategie Baden-Württemberg fördert das Land seit 2015 mit wechselnden Schwerpunkten Ehrenamtsinitiativen im Land. Neben der Förderung von bislang unterrepräsentierten Gruppen sollen auch neue Formen der Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt ent¬wickelt und erprobt werden. Schließlich ging es auch darum, Demokratiekompetenzen und gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Insgesamt wurden 35 Projekte mit einem Gesamtbetrag von 700.000 Euro unterstützt. Baden-Württemberg ist das Land des Ehrenamts. Fast jeder zweite Baden-Württemberger engagiert sich freiwillig für seine Mitmenschen. „Im öffentlichen und gesellschaftlichen Leben ist die Arbeit der vielen ehrenamtlich tätigen Menschen unverzichtbar - von Freiwilliger Feuerwehr, über die Kirchen bis hin zu Sportvereinen bilden sie das Rückgrat der Gesellschaft. Es freut mich besonders, dass auch ein Projekt im Kreis Hohenlohe durch die Förderung des Landes bedacht wurde.“, so Landtagsabgeordneter von Eyb. Er fügt hinzu: „Gerne möchte ich auch diejenigen, die sich noch nicht engagieren, ermutigen, sich hier ein Beispiel zu nehmen und selbst aktiv zu werden.“ Hintergrundinformation: Das Programm „Engagiert in BW“ knüpft an das Landesprogramm „Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ an und ist Teil der Engagementstrategie Baden-Württemberg. Die einzelnen Projekte werden in Höhe von rund 10.000 bis 25.000 Euro gefördert.

© ARNULF VON EYB MDL | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT