Förderprogramm Kommunaler Straßenbau: Ausbau der K 2364 soll mit rund 1 Mio. Euro unterstützt werden

08.04.2021, 16:30 Uhr

Knapp 80 Projekte mit einem Gesamtfördervolumen von rund 68 Mio. Euro werden in diesem Jahr neu in das Förderprogramm Kommunaler Straßenbau aufgenommen. Auch eine Maßnahme im Wahlkreis Hohenlohe kommt zum Zug.

Der Ausbau der Kreisstraße K 2364 zwischen der Kreisgrenze bei Kupfer und Beltersrot wird in das Förderprogramm der Landesregierung „Kommunaler Straßenbau“ aufgenommen. Die Maßnahme, deren Gesamtkosten sich auf ca. 1,6 Mio. Euro belaufen, soll mit 1,01 Mio. Euro bezuschusst werden. Die Programmaufnahme bedeutet zwar noch keine Bewilligung, erlaubt es aber den Kommunen, nun den konkreten Förderantrag zu stellen.

Insgesamt 78 neue Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 68 Mio. Euro wurden bei der aktuellen Programmfortschreibung berücksichtigt. Das auf fünf Jahre angelegte Förderprogramm umfasst mittlerweile über 400 Einzelmaßnahmen. Grundlage des Programms ist das Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG), mit dem die kommunale Verkehrsinfrastruktur modernisiert und zukunftsfähig gemacht werden soll.

„Die Infrastruktur im Ländlichen Raum kontinuierlich zu erneuern und auszubauen, ist eines der Schlüsselelemente für eine weiterhin prosperierende Entwicklung unserer Heimat. Daher begrüße ich die Aufnahme der Kreisstraße K 2364 in das Förderprogramm“, so der Abgeordnete Arnulf von Eyb MdL.