Modernisierung Ländlicher Wege: Zwei Förderanträge der Stadt Neuenstein erhalten Zuschlag

17.11.2021, 17:01 Uhr

Zur Ertüchtigung ihrer Wegenetze erhalten ausgewählte Kommunen finanzielle Unterstützung: Im Wahlkreis Hohenlohe profitiert in dieser Förderrunde die Stadt Neuenstein und erhält vom Land insgesamt knapp 200.000 Euro.

Mit dem Förderprogramm zur nachhaltigen Modernisierung Ländlicher Wege unterstützt das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz seit 2018 regelmäßig Städte und Gemeinden bei der Sanierung und Instandhaltung dieser Wege. Damit wird nicht nur den Erfordernissen einer modernen Land- und Forstwirtschaft Rechnung getragen, sondern auch die Nutzung des Ländlichen Raums als Naherholungsgebiet durch Wanderer, Spaziergänger oder Radfahrer ermöglicht.

In der aktuellen Förderrunde – bereits die siebte in diesem Jahr – wurden sechs Kommunen mit einem Fördervolumen von insgesamt 726.244,43 Euro bedacht. Nach Hohenlohe fließen davon knapp 200.000 Euro. Für Maßnahmen auf den Gemarkungen Obersöllbach und Grünbühl gibt das Land 98.237,20 Euro, weitere 100.000 Euro werden auf den Gemarkungen Neuenstein und Eschelbach investiert.

„Es freut mich für die Stadt Neuenstein, dass sie von der aktuellen Bewilligungstranche des Förderprogramms für die Modernisierung Ländlicher Wege profitieren kann. Seit Beginn des Programms hat das Land nun bereits bei der Sanierung von über 200 Wegen finanziell unterstützt: Die große Nachfrage bestätigt die Bedeutung und Sinnhaftigkeit der Förderung“, so der Landtagsabgeordnete Arnulf von Eyb.